Auslandspraktikum in England

IMG 4420

Das EU-Berufsbildungsprogramm Erasmus+ gibt Azubis die Chance, an einem vierwöchigen Auslandspraktikum teilzunehmen. Die Cotta-Schule steht in enger Kooperation mit Erasmus+ und unterstützt uns dabei, Berufserfahrung im Ausland zu sammeln. Das Abenteuer #studentsabroud begann am 15.Juli 2018. Wir durften vorab entscheiden, ob wir nach London oder Plymouth gehen, eine Stadt die an der südwestlichen Küste Englands liegt.
Wir entschieden uns nach Plymouth zu gehen. Die Vorfreude stieg und alle waren super aufgeregt und gespannt was uns erwartet. Nachdem wir in London gelandet waren und mit dem Bus an die Küste fuhren, erwarteten uns unsere Gastfamilien, in denen wir untergebracht waren. Alle waren sehr herzlich und nahmen uns gut auf. Direkt am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg zur Sprachschule. Nach einem kurzen Test, um unser Englischniveau einzustufen, bekamen wir ein paar Informationen zu den Betrieben, bei denen wir arbeiten werden. Anschließend gab es nachmittags eine Stadtführung. Wir stellten schnell fest, Plymouth ist noch viel schöner und größer als erwartet. Wir waren restlos begeistert. Die Sprachschule besuchen wir eine Woche lang. Hier wurden wir vor allem auf das Vokabular im Arbeitsalltag vorbereitet und machten viele Übungen. Da in der Sprachschule Schüler aus ganz Europa waren, konnten wir Kontakte mit Schülern aus Ländern wie Italien, Spanien und Frankreich knüpfen. In unserer Freizeit verbrachten wir alle viel Zeit zusammen und saßen am liebsten am Leuchtturm, am Meer.

The British working life
Noch in Deutschland bekamen wir die Info wo wir arbeiten werden. Die meisten von uns waren in Agenturen oder in Büros, in welchen man mit Marketing in Berührung kam. Andere waren in Bibliotheken oder sozialen Organisationen. Wir lernten vor allem, die englische Sprache im Alltag anzuwenden und wurden selbstsicherer und selbstbewusster. Wir merkten alle, wie schnell man sich in Themen einarbeiten kann und sich an Kollegen gewöhnen. Deshalb fiel es uns allen schwer nach vier Wochen wieder nach Hause zu fliegen.

Der Ausgleich
Als wir beschlossen nach England zu gehen, erwarteten wir kalte Tage und viel Regen. Doch wir hatten diesen Sommer eine Hitze-Welle erwischt. Die Einheimischen erzählten uns, sowas hätte es die letzten 60 Jahre nicht mehr gegeben. Dementsprechend machte es den Engländern sehr zu schafften, da sie nicht an solche Temperaturen gewöhnt waren. Wir freuten uns und hatten das Glück, jeden Tag tolle Dinge zu unternehmen. Am Wochenende machten wir größere Ausflüge und fuhren zu Nationalparks, zu den schönsten Stränden Englands und besichtigten Städte. Die Abende verbrachten wir oft auf der Wiese am Leuchtturm und genossen den Ausblick aufs Meer oder gingen in Pubs. Das i-Tüpfelchen unseres Aufenthalts war die Feuerwerk-Meisterschaft am Hafen, am letzten Tag. Wir organisierten unsere Ausflüge alleine, sodass wir manchmal vor echten Herausforderungen standen, was den Teamgeist stärkte.

Wir sind dem EU-Programm Erasmus+ und unseren Lehrern, die das alles organisiert und uns bei dieser einmaligen Chance unterstützt haben, sehr dankbar. Wir haben viel gelernt und sind über uns hinaus gewachsen. Es hat uns alle, sowohl in beruflicher als auch persönlicher Hinsicht weitergebracht und wir würden es jederzeit wieder wagen – das Abenteuer #studentsabroud.

IMG 4323

 

AKTUELLES


  • Erasmus+ in London +

    Von unserer Schule aus hatten wir die Möglichkeit, weitere Infos
  • Auslandspraktikum in England +

    Das EU-Berufsbildungsprogramm Erasmus+ gibt Azubis die Chance, an weitere Infos
  • Medientage München: Schülerbeiträge der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule +

    In Kooperation mit dem BDZV und dem Verband Bayerischer weitere Infos
  • Politiker lesen für Grundschüler +

    Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung der weitere Infos
  • STIFTE MACHEN MÄDCHEN STARK +

    Wer?die ganze Cotta Schule und ihr privates Umfeld, weitere Infos
  • Buchhandelsschüler – nicht nur bei Goethe und Schiller in Weimar +

    Es war endlich so weit. Nach langer Organisationsphase weitere Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

 

logo1a

logo1b

logo1c

© Cotta- Schule 2015