Erasmus+ in London

TowerBridge

Von unserer Schule aus hatten wir die Möglichkeit, für einen Monat nach London zu gehen. Schon Wochen vor unserer Abreise waren wir am Planen: Wo gehen wir überall hin? Was müssen wir sehen? Was packen wir für Kleidung ein für das doch immer regnerische London? Soviel schon einmal gesagt, in den vier Wochen in London herrschte eine absolut ungewöhnliche und noch nie dagewesene Hitzewelle.
Die erste Woche war durch das Kennenlernen unserer Gastfamilie und den ganzen neuen Eindrücken der Großstadt sehr spannend.
Montags startete auch gleich unser einwöchiger Sprachkurs. Dadurch, dass dieser mittags von 13 -17 Uhr war, haben wir jeweils morgens und abends mit Sightseeing verbracht. Tower Bridge, Big Ben, London Eye... das klassische Programm, das jeder Tourist bei seinem Aufenthalt gesehen haben sollte.
Durch unsere lange Vorbereitung hatten wir uns auch „Hot Spots" und anderen Insidertipps notiert, die wir unbedingt besuchen wollten.
Einer dieser „Hot Spots“ war der Camden Market. Dieser Markt ist bekannt für seine ganzen Stände mit Süßigkeiten, Hamburgern, überbackenen Nachos und anderen Köstlichkeiten.
Dort hat Eileen die legendären Bubble Waffles probiert. Eine Waffel gefüllt mit Oreos, Nutella, Schokolade und Kinder Bueno. Der absolute Wahnsinn!
Am Freitag sind wir einem weiteren Geheimtipp nachgegangen und haben das Lokal "Where the Pancakes are" besucht. Hier gab es Waffeln und Pancakes mit allem, was das Herz begehrt. Bacon, Schokolade oder Puderzucker waren noch die unspektakulärsten davon.
Das Nachtleben in London ist wirklich anders als bei uns. Jeden Tag ab 17 Uhr strömen alle in die Bars und trinken ein Feierabendbier zusammen. Daher haben wir es ihnen am Freitag gleichgetan und haben ein paar Pubs unsicher gemacht.
An unserem ersten Wochenende haben wir unter anderem Shoreditch besucht. Dies ist ein Künstlerviertel von London, in welchem die Wände von Häusern und Parks von Künstlern bemalt oder besprayt werden.
In der zweiten Woche ging es für uns gleich mit unseren Praktika los. Eileen war bei einer Firma namens GBX Summits, die pharmazeutische Events organisiert und veranstaltet. Linda war bei Crown Savers Credit Union, ein Unternehmen das Kredite gewährt und Bankkonten verwaltet. Die Arbeit in unseren Firmen hat uns gut gefallen. Eileen war eher für organisatorische Dinge verantwortlich, während Linda Verwaltungsaufgaben hatte.
Aber auch nach der Arbeit ging das Sightseeing weiter. Das Highlight dieser Woche war der Graffiti Tunnel bei Waterloo. Ein stillgelegter Straßentunnel mit Graffiti von oben bis unten, wohin man nur schaut.
Die dritte Woche verging ähnlich wie die vorherige. Aufstehen, arbeiten, sightseeing und dann nach Hause. Langsam fühlte man sich nicht mehr so fremd in der großen Stadt, dadurch dass man auch mal den Bus oder die Metro nehmen kann, ohne an jeder Bushaltestelle panisch im Plan zu schauen, wo man ist und ob man aussteigen muss.
Das Shoppen darf natürlich auch nicht zu kurz kommen und wir haben an einem Nachmittag die Straßen um den Piccadilly Circus unsicher gemacht. Im Vergleich dazu ist die Königstraße in Stuttgart ein Witz!
Das Highlight der dritten Woche war unser Tagesausflug nach Brighton. Eigentlich war ein ruhiger, entspannter Tag mit Sightseeing und Strandaufenthalt geplant. Uns war nicht bewusst, dass an diesem Wochenende die Pride Parade war, diese ist wahrscheinlich am ehesten zu vergleichen mit einem Mix aus Karnevalsumzug und Loveparade. Alle hatten sich mit Glitzer und verrückten Regenbogen-Outfits auf den Weg in die Innenstadt gemacht und feierten und tanzten, als die großen Wägen mit Musik vorbeifuhren.

EileenLinda

AKTUELLES


  • 100 Tage E-Commerce an der Cotta-Schule +

      IHK zu E-Commerce   Schüler zu E-Commerce weitere Infos
  • Informationsabend "GO for GOLD" - Abitur für Leistungssportler am 10.01.2019 +

    Das Konzept GO for GOLD ist speziell auf die weitere Infos
  • Erasmus+ in London +

    Von unserer Schule aus hatten wir die Möglichkeit, weitere Infos
  • Auslandspraktikum in England +

    Das EU-Berufsbildungsprogramm Erasmus+ gibt Azubis die Chance, an weitere Infos
  • Politiker lesen für Grundschüler +

    Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung der weitere Infos
  • STIFTE MACHEN MÄDCHEN STARK +

    Wer?die ganze Cotta Schule und ihr privates Umfeld, weitere Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

 

logo1a

logo1b

logo1c

© Cotta- Schule 2015