Präventionswoche und Theaterprojekt

Zum Abschluss des Schuljahres findet vom 22. bis 25. Juli 2019 die zweite Präventionswoche an der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule statt. Die angebotenen Workshops richten dieses Jahr ihren Blick nicht nur auf die Prävention verschiedenen Formen von Suchtverhalten, sondern setzt sich schwerpunktmäßig mit den Themen Verfolgung, Ausgrenzung und Abwertung im gesellschaftlichen Kontext und innerhalb von Gruppen (Schulklassen) auseinander. Dabei wird der Blick sowohl auf die Mechanismen als auch auf die gesellschaftlichen und individuellen Folgen gerichtet. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass präventive Arbeit wirkungsvoller ist, als eine Intervention bei Mobbingprozessen innerhalb von sozialen Gruppen. Die an der Präventionswoche beteiligten Klassen werden sich im Rahmen von jeweils drei Workshops mit den unterschiedlichen Facetten der Thematik auseinandersetzen.
Den Auftakt am Montag 22. Juli um 9:00 Uhr in der Aula der Schule bildet die Aufführung eines Theaterstücks, dass seit Dezember 2018 von den Schüler*innen einer BKS-Klasse und zweier VABO-Klassen unter Anleitung des Stuttgarter Theaterpädagogen Manoel Tavares entwickelt wurde. Im Mittelpunkt steht der Lebenslauf des ehemaligen jüdischen Mitglieds der Stuttgarter Kickers, Julius Baumann. Das Stück geht über das Schicksal von Baumann hinaus und thematisiert die Mechanismen von Abwertung und Abgrenzung im historischen Kontext und aktuell in unserer Gesellschaft.

Ein Überblick über die beteiligten Partner und die Themen der angebotenen Workshops:

  • Medienkonsum, Cybermobbing und Gewalt (lmz, Polizei BW und Release 21)
  • Konsum legaler und illegaler Drogen (Caritas, Release 21)
  • Glückspiel und Spielsucht (EVA)
  • Mobbing und psychische Gesundheit (externe Fachreferent*innen und EVA)
  • Rassismus und Ausgrenzung in Sport und Gesellschaft (Stadtjugendring)
  • Selbstkonzept im Jugendalter (Studierende FH Esslingen, Mädchengesundheitsladen und Jungen im Blick)

Den Abschluss der Präventionswoche bilden zwei Theateraufführungen der Wilden Bühne, bei denen die Schüler*innen aktiv einbezogen werden.
Die erste Präventionswoche der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule im Juli 2018 wurde von der Unfallkasse Baden-Württemberg mit einem Hauptpreis gewürdigt.

Pressekontakt:
Johann-Friedrich-von-Cotta Schule, Sickstraße 165, 70190 Stuttgart
Ansprechpartner: Martin Gansen, 0711 / 216 600-30,

Das Theaterprojekt an der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule wird gefördert durch:

Logo

Impressionen aus dem Theaterstück und den Workshops

Impressionen Theaterstück und den Workshops

AKTUELLES


  • Info für Schüler - erster Schultag 2019/2020 +

    Herzlich willkommen an der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule im Schuljahr 2019/2020 weitere Infos
  • Präventionswoche und Theaterprojekt +

    Zum Abschluss des Schuljahres findet vom 22. bis weitere Infos
  • E-Commerce und weitere Ausbildungsberufe stellen sich vor... +

    Kaufleute im E-Commerce weitere Infos zum Ausbildungsberuf   weitere Infos
  • Gedenkveranstaltung für Julius Baumann +

    Am 28. Mai 2019 wurde bei einer Gedenkveranstaltung weitere Infos
  • Kaufleute für audiovisuelle Medien besuchen die Bauerstudios in Ludwigsburg +

    Am Freitag den 24. Mai 2019 besuchte die weitere Infos
  • Wir gratulieren Fabjon Kuqi zum Aufstieg in die Top-Division +

    Der 18-jährige Fabjon Kuqi, Schüler im 2. Jahr weitere Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16

 

logo1a

logo1b

logo1c

© Cotta- Schule 2015