Die Cotta-Schule erhält den zweiten Preis des Julius Hirsch Preises

Die Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule erhält den zweiten Preis des Julius Hirsch Preises. Die Schülerinnen und Schüler der Cotta-Schüler haben seit 2017 in Workshops, Exkursionen und Gedenkveranstaltungen die Spuren jüdischer Pioniere in Stuttgart aufgearbeitet. Mit einem Theaterstück und einer symbolischen Baumpflanzung wurde an Julius Baumann erinnert. Die ganze Pressemitteilung kann hier aufgerufen werden.

AKTUELLES


  • Preisverleihung des Julius Hirsch Preises an die Cotta-Schule +

    Die Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule erhält den zweiten Preis des Julius weitere Infos
  • Lesung Simon Stranger zu seinem neuesten Roman „Vergesst unsere Namen nicht“ +

    Am 23.10. besuchte der norwegische Autor Simon Stranger weitere Infos
  • Literatur am Vormittag mit dem norwegischen Autor Simon Stranger +

    Norwegen als Gastland der Frankfurter Buchmesse 2019 schickt weitere Infos
  • Literatur aus Norwegen +

    Im Rahmen des Gastlandauftritts von Norwegen auf der weitere Infos
  • Theateraufführungen in der Aula der Cotta-Schule in italienischer Sprache +

    weitere Infos
  • Lea Schmid wird Eliteschülerin des Jahres 2019 +

    Am 10.10. wurde Lea Schmid eine besondere Ehre weitere Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17

 

logo1a

logo1b

logo1c

© Cotta- Schule 2019